Aktuelle Seite:
9090005 Workshop: Design Thinking zu Medien der Zukünfte - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

Design Thinking zu Medien der Zukünfte

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer 9090005
Semester SS 2017
Heimat-Einrichtung Projektgruppen Lehre und Studium
Veranstaltungstyp Workshop in der Kategorie Lehre
Erster Termin Sa., 08.04.2017, 10:00 - 18:00, Ort: (PK 4.4)
ECTS-Punkte 2

DozentIn

Mitwirkende

Zeiten

Termine am Sa. 08.04., Sa. 06.05., Sa. 03.06. 10:00 - 18:00, Sa. 17.06. 14:00 - 22:00

Veranstaltungsort

(PK 4.4) Sa. 08.04. 10:00 - 18:00
(Am Fallersleber Tore 1, Raum 116) Sa. 06.05., Sa. 03.06. 10:00 - 18:00
Sa. 17.06. 14:00 - 22:00

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung



Egal ob global agierender Konzern, Start-Up oder NGO, immer mehr Organisationen erkennen, dass Design Thinking (DT) die geeignete Methode ist, Herausforderungen kreativ und nutzerzentriert zu lösen. DT beschränkt sich nicht nur darauf einen handlungsorientierten Prozess zu beschreiben, sondern stellt vielmehr auch eine Denkweise dar, die den Menschen und seine Bedürfnisse in den Fokus stellt. Statt also direkt eine Lösung zu erarbeiten, geht es in der ersten Phase darum, die zugrundeliegende Herausforderung zu erkennen und definieren: “Wie könnten wir eine Universität schaffen, die sich durch eine optimale Mediennutzung auszeichnet?“ oder „Wie könnten wir Medien so gestalten, dass Sie besser in den universitären Alltag passen?“… sind somit nur zwei mögliche Fragen, welche die DT Teams im Rahmen der Veranstaltung „Medien der Zukünfte“ stellen und beantworten können. Darüber hinaus erlernen die Teilnehmenden u.a.:

· Die grundlegenden Prinzipien des Design Thinkings: Von der Bedürfnisanalyse über Ideengenerierung bis zur Lösungsentwicklung.

· Kreativitätstechniken, die es ermöglichen eine neue Sichtweise auf Probleme einzunehmen und somit neue Problemlösewege auszuprobieren.

· Komplexe Herausforderungen unter realistischen Voraussetzungen (z.B. limitierendes Zeitbudget) erfolgreich zu bewältigen.

· Wie Entscheidungsträgern Ideen anschaulich und auf den Punkt gebracht präsentiert werden können.



Die Studierenden lernen zunächst eine Technik zum Entwerfen von Szenarien und wenden sie anschließend zur Erstellung medienbezogener Szenarien an. Dadurch werden sowohl inhaltliche als auch handlungsbezogene, auf Kreativität und geistige Mobilität zielende Kompetenzen erworben.

Anmelderegeln

Diese Veranstaltung gehört zum Anmeldeset "Anmeldung gesperrt (global)".
Folgende Regeln gelten für die Anmeldung:
  • Die Anmeldung ist gesperrt.

Zugelassenene Nutzerdomänen:

  • HBK Braunschweig

Teilnehmerzahlen

Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 10
erwartete Teilnehmeranzahl 20