TU Braunschweig
Miscellaneous: Relikt als Ressource II _ Kompaktentwurf Bachelor am IAD - Details
You are not logged in.

General information

Semester WiSe 2020/21
Current number of participants 1
maximum number of participants 1
Entries on waiting list 12
Home institute Department Architektur
participating institutes Institut für Entwerfen und Raumkomposition
Courses type Miscellaneous in category Teaching
Next date Wed , 10.02.2021 10:00 - 18:00
Participants Studierende im Bachelorstudiengang Architektur
Pre-requisites Abschluss der Module des ersten Studienjahres
ECTS points 6

Course location / Course dates

n.a Wednesday: 10:00 - 18:00, weekly

Comment/Description

Anfang der 1920er Jahre beauftragte die Firma Gebrüder Mayer Hannover den Berliner Architekten Hans Poelzig mit dem Entwurf für einen neuen Verwaltungssitz. In der bauhistorischen Rückschau ist ein höchst denkmalwerter Bau entstanden, der als Hauptwerk des norddeutschen Backsteinexpressionismus gilt. Allerdings ist das Gebäude ein Torso. Die Insolvenz des Unternehmens in der Phase der Realisierung führte dazu, dass von dem symmetrisch geplanten Gebäude nur der Mitteltrakt und ein Seitenflügel realisiert wurden. Auch der Vorschlag für eine üppige Eingangshalle mit doppelgeschossiger Höhe, ausladender Freitreppe und plastischer Ausgestaltung der Wand- und Deckenflächen wurde nicht umgesetzt. Vielmehr verloren sich diese Ideen nach Übernahme des Gebäudes durch die Stadt Hannover in praktischen Überlegungen, eine Zwischendecke und banale Zimmer wurden eingezogen. Das Haus wurde fortan als Behelfskrankenhaus genutzt. Ein in dieser Zeit angelegter Patientengarten am Ufer des Mittellandkanals verfiel während der Folgenutzung als Flüchtlingsunterkunft. Seit ca. 4 Jahren steht der sogenannte Poelzig-Bau leer.

Aufgabe des Entwurfs ist ein Anbau an das unvollendete Bauwerk, so dass ein neues Ganzes entsteht. Dies beinhaltet die Implementierung einer Nutzung, die die Struktur des Gebäudes in seiner ursprünglichen Konzeption wieder aufleben lässt. Insbesondere soll das gedachte Raumerlebnis des Entrees und zweier, nunmehr aber verschiedener Seitentrakte erfahrbar werden. Dabei ist auszuloten, wie und in welchem Maß der Erweiterungsbau den Bestand reflektiert. Die Nutzung kann individuell definiert werden. Denkbar ist die derzeit von einem Investor erwogene Einrichtung eines Hotels. Kompatibel mit dem Ort erscheinen jedoch eher Angebote für kooperative Arbeitsformen und Stadtteilkultur.

Die Konzeption des Entwurfs wird durch die Vorgabe von architektonischen Themen und Beispielen angeregt. Betreut werden 8 Projekte von Bachelor- und Masterstudierenden in Einzel- oder Teambearbeitung. Die Anmeldung erfolgt für Bachelor- und Masterstudierende getrennt.

// Bearbeitung einzeln oder in 2er Gruppen (Anmeldung 1 Person, Benennung 2. Person nachfolgend)
// Themenankündigung: 04.01.2021 / 14:00 h
// Wahl bis: 11.01.2021 / 24:00 h
// Einführung: 10.02.2021 / 12:00 h / Online
// Ausgabe der Aufgabe: 17.02.2021
// Testat mit Prof. Staab: geplant 10.03.2021
// Abgabe: 31.03.2021
// Korrekturen: Mittwochs, online
// Betreuung: Bernd Ax

Foto:
Hans Poelzig, Verwaltungsgebäude Firma Gebr. Mayer, Hannover-Vinnhorst, Teilansicht
Architekturmuseum TU Berlin, Inv. Nr. 2833

Admission settings

The course is part of admission "Beschränkte Teilnehmendenanzahl: Relikt als Ressource II _ Kompaktentwurf Bachelor am IAD".
The following admission rules apply:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 12.01.2021, 00:01. Addional seats may be added to a wait list.
  • Enrollment possible from 04.01.2021, 14:00 to 12.01.2021, 00:00.

Admissible user domains:

  • bs