Positive Education - Positiv-psychologische Ansätze in Bildung und Erziehung

WiSe 2019/20

DozentIn

Dipl.-Psych. Tobias Rahm   

Beschreibung

Positive Psychologie ist die Wissenschaft über die Bedingungen und Konsequenzen von Wohlbefinden. Menschen mit einem hohen Wohlbefinden haben Vorteile in vielen Bereichen des Lebens. Studien belegen zum Beispiel, dass sie physisch und psychisch gesünder sind, mit größerer Wahrscheinlichkeit heiraten, kreativer sind, besser Probleme lösen können und besser lernen. Positive Education will die Erkenntnisse der Positiven Psychologie langfristig und nachhaltig in der Bildung implementieren. Ziel ist es, eine psychisch gesunde Persönlichkeitsbildung zu unterstützen und die Voraussetzungen für ein ganzheitlich glücklich-gelingendes Leben zu schaffen.

Die Geelong Grammar School in Australien hat einen umfassenden ´whole school approach´ für die schulweite Implementation von Positive Education theoretisch fundiert entwickelt. Das dort entstandene Positive Education Modell ist zentraler Bestandteil des Seminars. Darüber hinaus werden andere internationale Projekte betrachtet und der Stand in Deutschland thematisiert.

Prüfungsleistungen können in Form von Hausarbeiten erbracht werden.

Literatur: Literaturbasis: Norrish, J. (2015). Positive Education - The Geelong Grammar School Journey. Oxford: University Press.


Termine:

Di. 09:45 - 11:15 (wöchentlich) - Hauptveranst.

Erster Termin: Di , 29.10.2019 09:45 - 11:15, Ort: (Raum 1404.01.101: Seminarraum, Gebaeude Bienroder Weg 82 (1404): Campus Nord)


(Veranstaltung in Stud.IP aufrufen)