Psychologie der Lehrer-Schüler-Interaktion

WiSe 2019/20

DozentIn

Dr. Florian Henk Dr. Gabriele Krause   

Beschreibung

Die Vorlesung geht der Frage nach, wie sich die Beziehung zwischen Lehrkraft und Schüler/innen gestaltet (Leitfrage: ´Wer beeinflusst eigentlich wen?´) und wie gelungene Beziehungen den beiden zentralen Aufträgen von Schule, nämlich der Wissens- und der Persönlichkeitsentwicklung, Rechnung tragen können. Nach einem historischen Abriss über (kontroverse) Modellvorstellungen zur Lehrer-Schüler-Interaktion (insbesondere frühe pädagogische Vorstellungen, Erziehungsstile, ATI, Konstanzer und Bochumer Schule) werden aktuelle Themenfelder angesprochen, die mal mehr die Lehrkraft (u.a. Konsequenzen von Lehrer-Schüler-Beziehungen auf die Berufszufriedenheit), mal mehr die Schüler/innen (u.a. Wahrnehmung der Lehrkraft, Konsequenzen auf Motivation und Schulerfolg) fokussieren.

Die Vorlesung wird mit einer Klausur abgeschlossen.

Literatur: Schweer, M. (Hrsg., 2008). Lehrer-Schüler-Interaktion. Inhaltsfelder, Forschungsperspektiven und methodische Zugänge. Wiesbaden: VS (darin insbesondere Teil I).


Termine:

Di. 13:15 - 14:45 (wöchentlich) - Hauptveranst.

Erster Termin: Di , 29.10.2019 13:15 - 14:45, Ort: (Raum 1409.00.010 - BI 84.2: Hörsaal 84.2, Gebaeude Bienroder Weg 84 (1409): Hörsaalgebäude)


(Veranstaltung in Stud.IP aufrufen)